Neuigkeiten

Nennschluss 28.07.2024


 

Neuigkeiten


Zurück zur Übersicht

31.08.2022

Eine der größten Zuchtschauen in Hessen ist erfolgreich beendet


Mit dem Wettergott hat Familie Heß wohl ein besonderes Abkommen. An diesem herrlichen Sonntag haben 5 Stuten, 2 Veredler Stuten, 3 Hengstfohlen und 12 Stutfohlen den Weg in den schönen Odenwald zur Paint Horse Zucht Odenwald gefunden. Wie in den Jahren zuvor, hat die Freiwillige Feuerwehr Fürth/ Krumbach alle Teilnehmer und Gäste bestens mit Essen und Getränken versorgt. Bei strahlendem Sonnenschein starteten die Zuchtrichterinnen Angelika Hellberg (2. Vizepräsidentin des PHCG) und Sabine Rädler mit der Klasse der Stuten. Die Stuten unterziehen sich zuerst einer sogenannten Pflasterprobe. Bei dieser wird das Stockmaß sowie das Röhrbein gemessen und die Stuten müssen auf einem harten Boden sich im Schritt und Trab zeigen. Anschließend geht es in den Vorführring, hier werden sie abermals im Schritt und im Trab auf weichem Boden gezeigt.
Bei den Stuten belegte Zann Mee Inagraa den 1. Platz mit einer Wertnote von 7,71. Ihr folgte auf dem 2. Platz Its Ezra Honeymoon mit der Wertnote 7,71, beide Stute sind im Besitz von Lucia Ebert. Foxy Summer Bar belegte den 3. Platz mit der Wertnote 7,67, sie ist im Besitz von Nicolas Schmitt. Bei den Veredler Stuten wurden zwei Quarter Horse Stuten vorgestellt. Auf den 1. Platz kam NV Hot N Spicy im Besitz von Robert Ifkowitz mit einer Wertnote von 7,75. Den 2. Platz erreichte Ima Colonel Catalyst im Besitz von Melanie Rommel mit einer Wertnote von 7,5. Alle 7 vorgestellten Stuten werden in das Stutbuch 1 eingetragen.
Schlag auf Schlag ging es mit den Hengstfohlen weiter. Bei den Bewertungen der Fohlen werden der Typ, das Gebäude, die Gangkorrektheit, die Gangqualität sowie der Gesamteindruck bewertet. Hier sicherte sich GCR Snow Dust Power mit der Wertnote 7,9 den ersten Platz, er ist im Besitz von Martina Ifkowitz. Mit einer Wertnote von 7,85 folgte Glowing Encore im Besitz von Elisabeth Schwarz auf dem 2. Platz. Den 3. Platz mit einer Wertnote von 7,75 sicherte sich Colonel Billy Bar im Besitz von Melanie Rommel.
Nach der Mittagspause war es für die größte Klasse soweit: 12 Stutfohlen warteten auf ihren Auftritt. Ein Stutfohlen wurde leider aufgrund einer Verletzung kurzfristig zurückgezogen. Den ersten Platz sicherte sich Jacs Lil Fantasy Girl im Besitz von Louise Hebestreit mit einer Wertnote von 8,05. Mit derselben Wertnote folgte auf dem 2. Platz Tekoas Hoka Hey im Besitz von Daniela Horn. Red Midnight Sun sicherte sich den 3. Platz mit der Wertnote 7,85 im Besitz von Melanie Abraham.
Alle 14 vorgestellten Fohlen sind Prämienfohlen, davon haben zwei das Prädikat 1a und zwölf das Prädikat 1b erhalten.
Die jeweils drei Erstplatzierten erhielten von der RG Hessen einen Gutschein für ein Kleidungsstück von Aennies Show Collection.
Wir danken unseren Sponsoren Lexa Pferdefutter, Reitsportgeschäft Helfrich, Holzbau Wolbert und CG Ranch Equipment Claudia Grießer für das großzügige Sponsoring. Unser Dank geht auch an unsere vielen Sachspender. Die Familie Heß hat mit ihren fleißigen Helfern wieder eine super Zuchtschau auf die Beine gestellt. Man fühlt sich hier, in Fürth/Krumbach, immer wieder, egal ob als Teilnehmer oder als Zuschauer herzlich willkommen.



Zurück zur Übersicht